TOLKEMIT

Die Kleine Stadt am Frischen Haff

A k t u e l l e s NEU !

zur Startseite

Spendenaufruf Sozialstation Tolkemit

Hilfe für die Pfarrkirche St. Jakobus in Tolkemit

Das Relief Im Garten von Gethsemane wurde restauriert

An der Westseite der katholischen Pfarrkirche St. Jakobus in Tolkemit wurde in einer Nische beim Erweiterungsbau der Kirche um 1900 ein von der May'erschen kgl. Hof-Kunstanstalt in München gefertigtes Relief angebracht. Es zeigt, wie sich im Garten Gethsemane ein Engel tröstend zu Jesus neigt und ihm einen Kelch reicht. Das Relief war durch unbekannte Umstände teilweise zerstört und die Farben waren stark ver-blaßt. Dieser Zustand war vielen Besuchern der Heimat schon seit Jahren aufgefallen. Eine Rückfrage bei der Herstellerfirma über Angaben zu der Originalfassung waren erfolgreich. Zwar stellt die Firma Mayer keine Reliefs, Statuen und sonstige keramische Gegenstände mehr her (sondern nur noch Kirchenkunstglasfenster), aber Katalogvorlagen aus der früheren Zeit zeigten den ursprünglichen Zustand. Auf Initiative von Leo Lindner, dem Sprecher der Stadtgemeinschaft Tolkemit, ist das Relief nach dieser Vorlage im Juli dieses Jahres erfolgreich restauriert worden und erstrahlt nun wieder im alten Glanz. In Tolkemit reicht nun wieder der Engel den Kelch
"Im Garten Gethsemane" Jesus, der auch wieder eine rechte Hand erhalten hat, zur Freude aller Gläubigen.

links nach und rechts vor der Restaurierung

Dank gebührt auch dem seit zwei Jahren in Tolkemit wirkenden Pfarrer Stanislaw Kutwinski. Mit großem Verständnis für bauliche Probleme ist er dabei, die Subtanz der alten Kirche zu erhalten und vorhandene Schäden zu reparieren. So wurden die bereits vor Jahren entstandenen Wasserflecken an der Kirchendecke (Durchfeuchtungen durch Schäden am Dach) ebenfalls in diesem Jahr beseitigt. Immer wieder bittet er die Mitglieder der Pfarrgemeinde in Tolkemit in Kollekten um Mittel, damit das Gotteshaus in einem guten Zustand gehalten werden kann. Auch die Tolkemiter in Deutschland sind an der Erhaltung ihrer Heimatkirche interessiert. Sie ist für alle, die Tolkemit besuchen, stets Mittelpunkt und der Inbegriff für die alte Zeit in der Heimat. Eine Initiative der Tolkemiter ermöglicht den Beginn einer dringend notwendigen Erneuerung von Kirchenbänken nach einem Befall durch den Holzbock.

Leo Lindner

zurück
Anfang - Aktuelles